Thematische Elternabende

  • Streit kommt in den besten Familien vor
  • Kooperative Spiele

Streit kommt in den besten Familien vor

Konsens im Wohnzimmer - der Umgang mit meinem Kind in Konfliktsituationen

 

Wünschen Sie sich häufig, ihr Kind besser verstehen zu können?

Das Ziel des Elternabends ist es, Eltern bei ihrer Erziehungsaufgabe zu unterstützen.

In den Familien wird unter anderem über Fernsehkonsum, Heimkommzeiten, Geld- und Konsumwünsche, Benehmen und schulische Leistungen der Kinder gestritten.

Viele Eltern kennen Situationen, in denen sie Auseinandersetzungen mit den Kindern oder auch Streitereien und Konflikte der Kinder untereinander als sehr unbefriedigend, frustrierend oder verunsichernd erleben.

An diesem Abend können die Eltern Möglichkeiten der Kommunikation und konstruktiven Konfliktlösung kennen lernen und erproben, die für alle Beteiligten einen Gewinn darstellen und somit zur Zufriedenheit aller beitragen. Und es werden Wege vorgestellt und ausprobiert, wie Erwachsene Kinder darin unterstützen können, Ihre Konflikte eigenständig und konstruktiv zu lösen.

Kooperative Spiele

Spiele bieten wunderbare Gelegenheiten für Herausforderung, Stimulation, Selbstbestätigung, Erfolg oder einfach für Spaß. Insbesondere Spiele, bei denen miteinander und nicht gegeneinander gespielt wird, bei denen alle gewinnen und keiner verliert, fördern das kooperative Verhalten von Kindern.

Soziales Lernen im Alltag kann ganz praktisch und effektiv durch kooperatives Spielen geschehen. Fähigkeiten wie Einfühlungs-vermögen, Akzeptanz anderer, Hilfsbereitschaft und kooperatives Handeln sind wichtig für die Entwicklung der Kinder. Im Spiel können sie diese Eigenschaften mit viel Spaß entwickeln und festigen.

Im Seminar werden eine Vielfalt von Spielen unter anderem Spiele zum Problemlösen, Spiele die stark machen und kooperative Spiele vorgestellt und können von den TeilnehmerInnen selbst ausprobiert werden.

Zeitlicher Rahmen: 1 Tag oder nach Vereinbarung

Die Weiterbildung wird dem Alter der Kinder angepasst und ist für Kindergarten, Grundschule und Sekundarstufe möglich.